LOGINNAME:
PASSWORT:




  • ONLINE-BEWERBERPROFIL
  • STATIONSDATENBANK
  • BEWERBERDATENBANK
  • KAUFEN & VERKAUFEN
  • SKRIPTEN DOWNLOAD 



Amtsermittlungsgrundsatz im Verwaltungsprozess
Sportwetten
EU-Haftbefehl
Vollständige REP-Unterlagen fürs 2.Staatsexamen abzugeben
fahrgemeinschaft nach dortmund
Referendariatsstation in einer Wirtschaftskanzlei gesucht?

58. Berlinale – Das Stelldichein der Stars in Berlin
aktualisiert am 30.01.2008
Die Berlinale rückt in jedem Jahr ein bisschen mehr ins Interesse der Medien. Schauspielerinnen und Schauspieler aus Hollywood verleihen der Veranstaltung Glamour und ein internationales Flair.



Auch in diesem Jahr ist es im Februar wieder so weit. Am 7. Februar eröffnet die Weltpremiere von Shine a light vom Grand Senieur der Regie, Martin Scorcese die Filmfestspiele an der Spree. Erstmalig haben sich die Veranstalter für einen Dokumentarfilm entschieden. Dieser ist ein Konzertfilm über die Rolling Stones, bei dem die größte Rock-Band der Welt in zwei Konzerten im Beacon Theater in New York auf Celluloid gebannt wurde.

Doch auch deutsche Produktionen brauchen sich nicht zu verstecken. Nachdem im letzten Jahr schon offiziell das Ende der Dokumentation der „Kinder von Golzow“ verkündet wurde und sich Barabara und Winfried Junge inoffiziell eine allerletzte Fortsetzung vorstellen konnten, haben sie dieses Ziel in diesem Jahr verwirklichen können. Mit „... dann leben sie noch heute. Die Kinder von Golzow“ setzen sie die längste filmische Dokumentation einer Schulklasse von Kindern, die 1961 im brandenburgischen Golzow (Oderbruch) eingeschult wurden, noch einmal fort.
Die Karten für die zwei Vorstellungen im Rahmen des Internationale Forums des Jungen Films werden sicherlich schnell ausverkauft sein.

Außerdem tritt Doris Dörrie mit „Kirschblüten-Hanami“ im Wettbewerb um den goldenen Bären an.

Auch Hollywood glänzt, allerdings mit einer Deutschen. Diane Kruger, die an der Seite von Nicolas Cage die hiesigen Kinokassen mit „Das Vermächtnis des geheimen Buches“ füllen soll, gehört ebenso zur Jury, wie Szenenbildner Uli Hanisch (Das Parfum-Geschichte eines Mörders, Das Wunder von Bern). Juryvorsitzender ist der Präsident der Cinémathèque française Constantin Costa-Gavras.

Die Berlinale: 7. bis 17. Februar 2008: www.berlinale.de

Kartenvorverkauf: ab dem 5. Februar 2008


Wir wünschen den Cineasten unter uns viel Spaß bei der Berlinale!



Christian Scheiding, Assessor

Verfasst von Christian Scheiding
WEITERE NEWS: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Intimes für Anfänger
28.04.2010
Das ist die Berliner Luft!
07.01.2009
Weihnachtsmärkte in Berlin
12.12.2008
58. Berlinale – Das Stelldichein der Stars in Berlin
30.01.2008
Wein, Leib & Gesang
01.11.2007
20. Jubiläum des Deutschen Historischen Museums
24.10.2007
Botero am Wochenende
23.10.2007
Die gelbe Sucht
19.09.2007
Die schönsten Franzosen kommen aus New York...
02.05.2007
Cavewoman im Admiralspalast (und anderswo)
28.03.2007

Restaurants


Bars


Clubs


Events


Shopping


Wellness


Sport


Kultur