LOGINNAME:
PASSWORT:




  • ONLINE-BEWERBERPROFIL
  • STATIONSDATENBANK
  • BEWERBERDATENBANK
  • KAUFEN & VERKAUFEN
  • SKRIPTEN DOWNLOAD 



Rechtsanwalt Leander J. Gast zum Erbecht
Amtsermittlungsgrundsatz im Verwaltungsprozess
Sportwetten
EU-Haftbefehl
Hindernislauf Berufseinstieg
Jurist im Arbeitsrecht
Masterstudium in England - Teil 1
Privilegien von Mandatsträgern und verfassungsgerichtlicher Rechtsschutz
Masterstudium in England - Teil 2

ÜBERSICHT

Bader/Funke-Kaiser/Kuntze/Albedyll, Kommentar zur VwGO

Verwaltungsgerichtsordnung - Kommentar anhand der höchstrichterlichen Rechtsprechung
Von Johann Bader, Michael Funke-Kaiser, Stefan Kuntze und Jörg von Albedyll
Verlag: C. F. Müller, 3. Auflage, Heidelberg 2005
ISBN 3-8114-3127-7
EUR 79,00

Der Kommentar zur Verwaltungsgerichtsordnung von Bader/Funke-Kaiser/Kuntze/v. Albedyll wurde in der dritten Auflage auf den Stand von Literatur und Rechtsprechung Ende 2004 gebracht. Wichtigste als letzte berücksichtigte Gesetzesänderung ist die durch das Justizkommunikationsgesetz vom 22. März 2005 (PDF-Link). Die Autoren sind allesamt Praktiker aus Gerichtsbarkeit und Rechtsanwaltschaft. Dies trug der Vorauflage das Prädikat eines Kommentars mit "strikte[m] Praxisbezug" ein, durch welchen der Kommentar "zu einer schnellen Vorbereitung und Abwicklung des Verwaltungsprozesses" verhelfe. Anliegen der Kommentatoren ist es, in knapper und übersichtlicher Form die wesentlichen Vorschriften der VwGO zu erläutern.

Die Handhabbarkeit und Lesbarkeit des Bandes ist nicht zu beanstanden, sondern entspricht der eines guten Handkommentars. Als Nutzwertgewinn darf der Anhang des Kommentars gelten, der den aktuellen Streitkatalog des Bundesverwaltungsgerichts enthält und damit leicht transportabel verfügbar macht (im Internet hier zu finden). Der Katalog dient als Maßstab des Ermessens bei der gerichtlichen Kostenentscheidung nach § 52 Abs. 1 Gerichtskostengesetz (GKG).

Der Fokus auf die Praxis ist für das Werk in der Tat kennzeichnend. Die Zielsetzung "Rechtsprechungskommentar" darf als erreicht gelten. Der Kommentar eignet sich für den Rechtsanwender mit vertieften verwaltungsprozessualen Kenntnissen daher gut als Nachschlagewerk zum
Auffinden von Entscheidungen, die sich mit einem dem von ihm zu lösenden Problem entsprechenden oder nahestehenden befassen.

Dies ist aber zugleich auch eine Schwäche des Werkes im Hinblick auf den weniger "sattelfesten" Nutzer: Die Darstellung ist stark verknappt und bietet kaum eine Einordnung der nachgewiesenen Entscheidungen in größere dogmatische Zusammenhänge; Streitstände werden kaum zusammenhängend dargestellt, so zum Beispiel hinsichtlich § 40 VwGO, in dessen Rahmen die Zwei-Stufen-Theorie für die Benutzung öffentlicher Einrichtungen einerseits und das Subventionswesen andererseits getrennt dargestellt wird. Dort fehlt auch ein Hinweis auf § 102 Abs. 2 WoBauG a. F., der die Zwei-Stufen-Theorie sektoriell kodifizierte. Dieses Defizit trifft mit einem hohen Preisniveau zusammen.

Fazit
Richterinnen, Richtern, Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, insbesondere solchen mit Tätigkeitsschwerpunkt im Verwaltungsrecht, ist der Kommentar zu empfehlen. Für Juristinnen und Juristen in Ausblidung ist er im Rahmen von Hausarbeiten oder schriftlichen Stationsarbeiten im Referendariat zur Heranziehung zum Auffinden von Rechtsprechung brauchbar. Es wird sich zeigen, ob sich der Kommentar auf dem umkämpften Markt insbesondere in Anbetracht der Neuauflage "des Kopp/Schenke" und eines kombinierten Nomos-Kommentars zu VwVfG und VwGO behaupten kann.

Tipp: Wenn Sie das Buch erwerben wollen, so können Sie das tun, indem Sie auf das nebenstehende Bild klicken. Wir erhalten dann eine kleine Provision, die uns hilft, diese Website zu betreiben.

 

VERFASST AM 06.04.2006 von Boris Strauch
REFERENDARE

 PREMIUM Strafrecht Assessor-Crashkurs-Skript Klausurtechnik September 2010

Öffentliches Recht
Schwerpunkte
Sonstiges
Strafrecht
Zivilrecht

NEUESTE REZENSIONEN
Hess: Insolvenzrecht (4. Auflage)
Fehling Kastner - VwGO - Handkommentar, 2. Aufl. 2009
Kleinheyer/Schröder, Deutsche und Europäische Juristen aus neun Jahrhunderten
Walkenhorst, Umsatzsteuer
Pieroth/Schlink, Grundrechte - Staatsrecht II (23. Auflage)
Memento Rechtshandbücher (Studienausgabe), Steuerrecht für die Praxis
Schellhammer, Zivilprozess (12. Aufl.)