LOGINNAME:
PASSWORT:




  • ONLINE-BEWERBERPROFIL
  • STATIONSDATENBANK
  • BEWERBERDATENBANK
  • KAUFEN & VERKAUFEN
  • SKRIPTEN DOWNLOAD 



Rechtsanwalt Leander J. Gast zum Erbecht
Amtsermittlungsgrundsatz im Verwaltungsprozess
Sportwetten
EU-Haftbefehl
Hindernislauf Berufseinstieg
Jurist im Arbeitsrecht
Masterstudium in England - Teil 1
Privilegien von Mandatsträgern und verfassungsgerichtlicher Rechtsschutz
Masterstudium in England - Teil 2

ÜBERSICHT

Kintz, Öffentliches Recht im Assessorexamen (3. Aufl.)
Öffentliches Recht im Assessorexamen
Von Roland Kintz
Verlag C. H. Beck, München, 3. Auflage 2004
ISBN 3-406-52197-5
EUR 21,00

Das "Öffentliche Recht im Assessorexamen" von Kintz soll dem Zweck dienen, der Referendarin oder dem Referendar den notwendigen Überblick über die wichtigsten Probleme des Assessorexamens im Öffentlichen Recht zu vermitteln. Dabei geht es sowohl um inhaltliche Grundfälle als auch um die Schwierigkeiten hinsichtlich der Form, die bei der Erarbeitung einer praxistaugliche Entscheidung mitsamt einer nachvollziehbaren Begründung auftreten können. Das Buch liefert Beispiele und Formulierungshilfen und bezieht landesrechtliche Besonderheiten wiederum materiellrechtlicher wie auch verfahrens- und prozessrechtlicher Natur mit ein.

Der Autor kennt die Fragen der Ausbildung in der Verwaltungsstation aus zeitnaher eigener Erfahrung als Arbeitsgemeinschaftsleiter und Prüfer im Assessorexamen sowie als Lehrbeauftragter an der DHV Speyer. Dies dürfte der Verknüpfung des Anliegens der Schärfung der Klausurtechnik der Leserin/des Lesers mit dem der Vermittlung von Wissen und Können in inhaltlicher Hinsicht bei der Entstehung des Werkes sehr dienlich gewesen sein.

Der Fließtext des Buches ist "Beck-üblich". In das Buch sind Übersichten und Formularbeispiele eingearbeitet, die heutzutage sicherlich optisch etwas aufgewerteter erscheinen könnten. Inhaltlich tut das dem Werk natürlich keinen Abbruch.

Fazit:
Bei dem hier zu besprechenden Werk handelt es sich um eine Monographie aus der JuS-Schriftenreihe, Rubrik Referendariat. Der Beck-Verlag legt denn auch wieder ein Werk vor, das in gewohnt routinierter Form auf die Probleme in der Ausbildung von Referendarinnen und Referendaren im Öffentlichen Recht von einem kompetenten Autor gut zugeschnitten wurde.

Zwar überrascht zunächst beim Blick in das Inhaltsverzeichnis die Fülle der thematisierten öffentlich-rechtlichen Arbeitsformen, zumal Referendarinnen und Referendaren gegenüber ja häufig genug betont wird, dass eigentlich in den allermeisten Fällen nur Widerspruchsbescheide im Examen zu fertigen sind. Ein Mehr an Information auch aus anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitsgebieten ist jedoch sicher nicht von Schaden.

Überdies ist dem Werk zugute zu halten, dass es in einer Zeit erscheint, in dem noch zaghaft Erfahrungen mit der neu strukturierten Referendarsausbildung mit verkürzter Verwaltungsstation gesammelt werden. Daher profitieren vor allem Referendarinnen und Referendare von der Stofffülle des Buches, die beispielsweise noch eine Station beim Verwaltungsgericht abgeleistet haben/abzuleisten haben und dort auch Urteile entwerfen soll(t)en. Ihnen kann dies schließlich auch noch im Examen begegnen.

Dem Vernehmen nach sehen einige Referendarinnen und Referendare im "Kintz" auch eine lohnende Alternative zum weitaus umfangreicheren, daher aber eben auch im Verdacht der Detailüberladenheit stehenden "Pietzner/Ronellenfitsch". Diesem hat das vorliegend zu besprechende Buch jetzt jedenfalls einiges an Aktualität voraus, da das Werk von Pietzner/Ronellenfitsch aktuell noch immer nur in der zehnten Auflage von 2000 verfügbar und frühestens für Ende des Jahres in Neuauflage angekündigt ist.

Tipp: Wenn Sie das Buch erwerben wollen, so können Sie das tun, indem Sie auf das nebenstehende Bild klicken. Wir erhalten dann eine kleine Provision, die uns hilft, diese Website zu betreiben.

 

VERFASST AM 03.12.2005 von
REFERENDARE

 PREMIUM Strafrecht Assessor-Crashkurs-Skript Klausurtechnik September 2010

Öffentliches Recht
Schwerpunkte
Sonstiges
Strafrecht
Zivilrecht

NEUESTE REZENSIONEN
Hess: Insolvenzrecht (4. Auflage)
Fehling Kastner - VwGO - Handkommentar, 2. Aufl. 2009
Kleinheyer/Schröder, Deutsche und Europäische Juristen aus neun Jahrhunderten
Walkenhorst, Umsatzsteuer
Pieroth/Schlink, Grundrechte - Staatsrecht II (23. Auflage)
Memento Rechtshandbücher (Studienausgabe), Steuerrecht für die Praxis
Schellhammer, Zivilprozess (12. Aufl.)