LOGINNAME:
PASSWORT:




  • ONLINE-BEWERBERPROFIL
  • STATIONSDATENBANK
  • BEWERBERDATENBANK
  • KAUFEN & VERKAUFEN
  • SKRIPTEN DOWNLOAD 



Amtsermittlungsgrundsatz im Verwaltungsprozess
Sportwetten
EU-Haftbefehl
Vollständige REP-Unterlagen fürs 2.Staatsexamen abzugeben
fahrgemeinschaft nach dortmund
Referendariatsstation in einer Wirtschaftskanzlei gesucht?


ANZEIGE

30.07.2010
KARRIERE – VOR- UND NACHTEILE EINER BüROGEMEINSCHAFT TEIL 2

Wer hier jetzt weiterliest, der hat sich wohl von Teil 1 von den Vorteilen einer Bürogemeinschaft überzeugen lassen. Als Jurist denkt man jetzt natürlich über die juristische Bewertung einer solchen Bürogemeinschaft nach. Ich würde sie als InnenGbR betrachten. Die Mitglieder sind Gesellschafter einer GbR, die als Mieter der Räume auftritt. Nach außen – also zu Mandanten – handelt aber jedes Mitglied als Einzelner.



Was ist also zu beachten: 

  1. Eine GbR löst sich auf, wenn ein Gesellschafter ausscheidet, §§ 723, 736 BGB, wenn nichts anderes vereinbart ist. Da die GbR die Büroräume angemietet hat, muss sie also den Auszug eines Mitgliedes überleben. Sinnvoll ist daher, eine entsprechende Vereinbarung, am besten gekoppelt mit der Regelung der Kündigung / des Auszuges.
  2. Nach außen einzeln auftreten. Es ist verlockend, die u. U. sehr kompetenten anderen mit auf den Briefkopf zu nehmen – es wirkt ja gleich ganz anders, wenn fünf Anwälte auf dem Briefkopf stehen. Davon ist aber abzuraten: Wenn der Schein einer Zusammengehörigkeit entsteht, kann es zur Haftung kommen! Die Innen-GbR würde auch zur Außen-GbR. Gerade für die Freiberufler wie Rechtsanwälte kann dies sogar bedeuten, dass sie gewerbesteuerpflichtig werden! (Sog. Abfärbetheorie, wenn man mit Gewerbetreibenden zusammenarbeitet)
    Problemfelder: Briefpapier, Visitenkarten, Internetauftritt, Anrufbeantworter, Sekretärin. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, gemeinsam aufzutreten, dann jedenfalls bei Vertragsschluss darauf hinweisen, dass man alleine handelt. Man kann ja immer noch die Anderen als Subunternehmer einbinden, wenn man sie braucht.
  3. Interne Regeln: Insbesondere wenn Internetanschluss, Projektor oder Möbel gemeinsam gekauft werden sollen (was ja schon wegen des einheitlichen Designs sinnvoll sein kann), dann sollte es Regeln darüber geben, wer das bestimmen darf: Mehrheitsprinzip? 2/3 Mehrheit? Einstimmigkeit (so die gesetzliche, aber abdingbare, Regel)? Die unterschiedliche Lage bei den Einnahmen führt hier schnell zu Interessendifferenzen. Auch ganz wichtig: Diese Gegenstände sind Gesellschaftereinlagen der GbR. Was passiert mit ihnen, wenn jemand die GbR verlässt, also auszieht?

Man erkennt schell, dass die Bürogemeinschaft nicht ganz so informell ist, wie sie wirkt. Die Probleme lassen sich aber schnell in den Griff bekommen – vor allem wenn man schon zu Beginn klare Regeln aufstellt.


Von Karsten Voigt

Verfasst von Team JuReport
AKTUELLE MELDUNGEN
11.04.2012   Brandneu ! .....
30.07.2010  Karriere – Vor- und Nachteile einer Bürogemeinschaft Teil 2
28.07.2010   Karriere – Vor- und Nachteile einer Bürogemeinschaft Teil 1 .....
23.07.2010   Tobt euch aus! .....
23.07.2010   Nicht immer zieht ein Diebstahl eine fristlose Kündigung nach sich .....
19.11.2009   Wann bekommt man Ärger mit seinem Vermieter, wenn man in seiner Wohnung ein "Homeoffice" betreibt ? .....
23.09.2009   Juristen als Existenzgründer .....
22.09.2009   Schließung einer Kanzlei und Gründung einer neuen Betriebsübergang? BAG 8 AZR 397/07 .....
25.08.2009   Leitspruch der Hitlerjugend auf Englisch § 86a StGB? BGH 3 StR 228/09 .....
13.08.2009   Verfahrensdauer von 22 Jahren verfassungswidrig - BVerfG 1 BvR 2662/06 .....
12.08.2009   Anwesenheitspflicht bei Karnevalveranstaltung und sexueller Aufklärung - Beschluss vom 21. Juli 2009 – 1 BvR 1358/09 .....
10.08.2009   Juristerei & Lyrik - Interview mit Martina Weber ... .....
31.07.2009   Freiburger Alkoholverbote rechtswidrig - prüfungsrelevante Urteile aus dem Breisgau! .....
30.07.2009   Amnesty International - Praktikum oder Wahlstation ... .....
29.07.2009   Sixt schon wieder ... .....
WEITERE MELDUNGEN: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55
NUR NEWS ZUM BEREICH:





[REZENSION LESEN]

Hess: Insolvenzrecht (4. Auflage)

[JETZT BESTELLEN]

DIE NEUESTEN SKRIPTE

 PREMIUM brandneu ! Premiumskript zum Berliner Polizei- und Ordnungsrecht, 3. n

 PREMIUM Aktuelle Rechtsprechungsübersicht kompakt Strafrecht April 2011

 PREMIUM Strafrecht Assessor-Crashkurs-Skript Klausurtechnik September 2010


28.04.2010Intimes für Anfänger .....
07.01.2009Das ist die Berliner Luft! .....
12.12.2008Weihnachtsmärkte in Berlin .....
30.01.200858. Berlinale – Das Stelldichein der Stars in Berlin .....





AKTUELLE KURSE IM 1.EXAMEN
Keine Verbindung zur Datenbank